Urlaubshotline +43 52 26 / 23 73

COVID-19 - Fragen & Antworten

COVID-19 - aktuelle Informationen

Fragen & Antworten (FAQ)

COVID-19 begleitet uns nunmehr seit fast zwei Jahren. Vielerlei Maßnahmen wie Hygiene-, Masken- und Abstandsregelungen sind mittlerweile fester Bestandteil unseres Alltags geworden. Um der Ausbreitung des Virus in unserem Haus entgegenzuwirken, halten wir uns streng an die Empfehlungen der lokalen Gesundheitsbehörden und aktualisieren fortlaufend unser Hygieneprotokolle und passen uns an die aktuelle Situation an.

 

Wir sind gerne für Sie da und beantworten alle Fragen nach unseren Möglichkeiten.

Unsere Rezeption ist täglich besetzt und unter +43 5226 2373 oder info@rastbichlhof.at erreichbar!

Welche Maßnahmen gelten aktuell im Rastbichlhof?

Ein Auszug unserer aktuellen erweiterten Maßnahmen:

  • Unsere Reinigungs- & Desinfektionsstandards wurden deutlich erhöht
  • Unsere Mitarbeiter*innen tragen FFP2-Masken und werden wöchentlich auf COVID-19 getestet
  • Wir schulen unsere Mitarbeiter*innen zu Sicherheitsthemen wie Schutzmaßnahmen, Abstandsregeln, Hygiene oder kontaktloses Kundenerlebnis
  • Im gesamten Haus sind Spender mit Händedesinfektionsmitteln bereitgestellt
  • Durch unsere großzügigen Flächen und Räume ist die Einhaltung des Mindestabstands kein Problem
  • Wir bieten unseren Gästen kostenlose Antigentests zum Selbsttest an - Test-Kits sind an der Rezeption erhältlich
  • Wir sind befugt, Antigentest im Rahmen der Aktion "Tirol testet" vorzunehmen und entsprechende Zertifikate auszustellen
  • Wir bieten unseren Gästen kostenlose FFP2-Masken an - aktuell besteht jedoch keine Maskenpflicht für Gäste im Hotel, weder in den Außen- noch in den Innenbereichen.

Was kann ICH tun, um MEIN Ansteckungsrisiko zu reduzieren?

An erster Stelle: Reisen Sie nur an, wenn Sie auch gesund sind! Wenn Sie sich vor Ihrer Anreise bereits krank fühlen oder erhöhte Temperatur haben, so suchen Sie bitte Ihren Hausarzt oder einen Arzt in Ihrer Nähe auf. Bitte schließen Sie eine Reisekostenversicherung ab - diese schützt Sie vor finanziellen Schäden. Bei Fragen kontaktieren Sie gerne auch uns - wir helfen Ihnen gerne nach unseren Möglichkeiten!

Um Wartezeiten und Ansammlungen bei der Anreise an der Rezeption zu vermeiden, nutzen Sie unseren Pre-Check-In Service und geben uns gerne bereits vor Ihrer Anreise per Telefon, Telefax oder sicheren Meldeschein-Link Ihre Daten bekannt.

Für die Erstellung Ihres Meldescheins benötigen wir folgende Informationen von Ihnen:

Für die Hauptperson:

  • Vorname &Nachname,
  • vollständige Adresse des Hauptwohnsitzes,
  • Geburtsdatum,
  • Reisepass- oder Personalausweisnummer,
  • Staatsangehörigkeit und
  • Email und/oder Telefonnummer

Anmerkung: Diese Angaben sind auch für eine potentielle Kontaktnachverfolgung zwingend erforderlich.

Für alle weiteren Personen einschließlich mitreisender Kinder:

  • Vorname &Nachname und
  • Geburtsdatum

Muss ich geimpft oder genesen sein (2G-Regel)?

Ja, grundsätzlich gilt die 2G-Regel (Geimpft/Genesen - Details siehe unten) für alle Gäste. Das bedeutet für Sie, dass Sie bei Ihrer Anreise einen gültigen Impf- oder Genesenen-Nachweis vorlegen müssen. Wir bitten Sie, alle Nachweise unaufgefordert beim Check-In vorzuzeigen.

Ausnahmeregelung gibt es für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 9. Schuljahrs:

  • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr sind von der G-Nachweispflicht ausgenommen und müssen somit kein Testergebnis vorweisen.
  • Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren im schulpflichtigen Alter gilt: Der österreichische „Ninja-Pass“ wird dem 2-G-Nachweis gleichgestellt und gilt daher auch als Zutrittsnachweis fürs Restaurant, Kino oder Seilbahnen. Nach Beendigung des neunten Schuljahres müssen auch Jugendliche über einen 2-G-Nachweis verfügen, um 2-G-Settings betreten zu dürfen.
  • Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren im schulpflichtigen Alter, die über keinen österreichischen „Ninja-Pass“ verfügen, wird an einer praktikablen Lösung noch gearbeitet – UPDATE folgt so bald hierzu Einzelheiten bekannt gegeben sind.

Wann gilt man als "Geimpft"
• Nur von der EMA zugelassene Impfstoffe zulässig - das sind derzeit die Folgenden: Comirnaty (BioNTech Pfizer), Spikevax (vormals Moderna), Vaxzevria (vormals AstraZeneca) und Janssen (Johnson und Johnson)
• Bei 2 Teilimpfungen: Zertifikat ab dem 2. Impftermin gültig
• Einmalimpfungen: Zweitimpfung notwendig (ab 03.01.22)
• Nachweise: EU-konformes Impfzertifikat, gelber Impfpass, Impfkärtchen sowie ein Ausdruck/PDF aus dem e-Impfpass
• Alle Impfzertifikate gelten 270 Tage

Wann gilt man als "Genesen"
• Eine ärztliche Bestätigung muss molekularbiologisch (z.B. PCR-Test)nachgewiesen worden sein
• Ein behördlicher Absonderungsbescheid ist ebenfalls für 180 Tage gültig
• Genesungszertifikat gilt 180 Tage

COVID Infoblatt DECOVID Infoblatt EN

 

Was bedeutet die 2G-Regel? Sind Skilifte, Seilbahnen, Supermärkte etc. geöffnet?

Aktuell können unter Einhaltung aller geltenden Sicherheitsmaßnahmen alle Betriebe öffnen.

Für folgende Bereiche gilt die 2G-Regel, d.h. nur geimpft oder genesen Personen haben Zutritt und ein entsprechender 2G-Nachweis ist erforderlich:

  • Hotellerie und Beherbergung
  • Gastronomie, Nachtgastronomie, Weihnachtsmärkte
  • körpernahen Dienstleistungen (z.B. Friseur, Massage, Nagelstudio)
  • den Kulturbereich (Theater, Kinos und Opern, nicht aber Museen)
  • Sport und Freizeiteinrichtungen
  • Seilbahnen und Skilifte
  • Veranstaltungen und Zusammenkünfte ab 25 Personen

Als 2G-Nachweis gilt der Grüne Pass bzw. ein offizielles Impf- bzw. Genesungs-Zertifikat

  • ACHTUNG – die neue Gültigkeit muss beachtete werden:
    • neun Monate nach der 2. Impfung,
    • danach braucht es eine 3. Dosis für ein gültiges Zertifikat
    • Für Janssen-Geimpfte gilt ab 03.01.2022: Es braucht eine 2. Dosis für einen gültigen Grünen Pass/.
  • Kinder und Jugendliche:
    • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr sind von der G-Nachweispflicht ausgenommen und müssen somit kein Testergebnis vorweisen.
    • Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren im schulpflichtigen Alter gilt: Der österreichische „Ninja-Pass“ wird dem 2-G-Nachweis gleichgestellt und gilt daher auch als Zutrittsnachweis fürs Restaurant, Kino oder Seilbahnen. Nach Beendigung des neunten Schuljahres müssen auch Jugendliche über einen 2-G-Nachweis verfügen, um 2-G-Settings betreten zu dürfen.
    • Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren im schulpflichtigen Alter, die über keinen österreichischen „Ninja-Pass“ verfügen, wird an einer praktikablen Lösung noch gearbeitet – UPDATE folgt so bald hierzu Einzelheiten bekannt gegeben sind.

Was muss ich bei der Einreise nach Tirol/Österreich beachten?

Aktuell ist die Einreise mit einem 3G-Nachweis (geimpft, getestet oder genesen) aus sämtliche EU-Mitgliedstaaten sowie u.a. Andorra, Fürstentum Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino, Schweiz, und Vatikan zulässig. Detaillierte Angaben finden sie hier:

https://www.bmeia.gv.at/reise-services/coronavirus-covid-19-und-reisen/

WICHTIG: Für den Zutritt zur Hotellerie und Gastronomie gilt jedoch die strengere 2G-Regel - siehe oben!

Was muss ich bei der Rückkehr aus Tirol/Österreich beachten?

Bei der Rückkehr aus Tirol in Ihr Heimatland müssen Sie die Einreisebestimmungen Ihres Heimatlands beachten. Bitte informieren Sie sich direkt bei Ihnen vor Ort.

 

Deutschland stuft Österreich ab 14.11.2021 wieder als Hochrisikogebiet ein. Das bedeutet:

  • Für die Einreise nach Deutschland ist ab 14.11. eine Anmeldung über https://einreiseanmeldung.de/#/ nötig. Dort muss ein gültiger 3G-Nachweis hochgeladen werden.
  • Geimpfte und Genesene sind von der verpflichtenden Quarantäne ausgenommen (Anmerkung: als Gast bei uns müssen Sie ohnehin die 2G-Regel erfüllen)
  • Kinder unter 12 Jahren müssen sich immer in eine 5-tägige Quarantäne begeben, unabhängig davon, welche Maßnahmen für die Eltern gelten. Danach endet die Quarantäne automatisch.

Was mache ich, wenn ich schon gebucht habe und sich die COVID-19 Lage/Regeln ändern?

Seit Anfang der Pandemie im Jahr 2020 werden die Vorkehrungen und Regelungen in Ihrem Herkunftsland wie auch in Österreich/Tirol fortlaufend an die aktuellen Gegebenheiten angepasst. Dementsprechend haben wir unsere Stornobedingungen angepasst, um Ihnen mehr Flexibilität zu ermöglichen. Bitte setzen Sie sich im Fall von Regelverschärfungen, die Ihnen einen Urlaub bei uns für nicht mehr möglich erscheinen lassen, umgehend in Verbindung.

Wie sehen die Stornierungsbedingungen für den Winter 2021/22 aus?

Sofern Ihrer gebuchten Zimmerrate keine speziellen Stornobedingungen zugrunde liegen (z.B. nicht stornierbare Raten), lauten unsere aktuellen Stornobedingungen für direkt bei uns getätigte Buchungen für den Winter 2021/22 wie folgt:

  • Im Falle eines Lockdowns, d.h. einer behördlichen Sperrung oder Schließung, wegen Covid erlischt die Buchung kostenfrei
  • Bis 42 Tage vor Reiseantritt erfolgt die Stornierung kostenlos
  • 41 bis 8 Tage vor Anreise berechnen wir 70 % des Gesamtpreis
  • Ab 7 Tage vor Anreise 90 % des Gesamtpreis

Ist der Wellness-Bereich (Schwimmbad, Sauna, Dampfbad etc.) geöffnet?

Ja, unser gesamter großzügiger Wellness-Bereich ist geöffnet! Wir appellieren hier an Ihre Eigenverantwortung und um ständiges Einhalten der Mindestabstände. Wir haben hierzu auch die Öffnungszeiten des Saunabereiches bis 21 Uhr verlängern, damit alle Gäste genügend Zeit und Platz finden können. Gerne Sprechen Sie uns an, falls Sie noch extra Zeit benötigen sollten.

Die maximale Anzahl der Gäste in Sauna und Dampfbad wird vor jeder Kabine durch Informationshinweise angegeben. Wir bitten Sie, auf die jeweilige Mindestanzahl zu achten.

Auch Im Wasser ist auf den Sicherheitsabstand von 2 Metern zu achten. Wir achten selbstverständlich auf verstärkte und behördlich vorgegebene Hygienemaßnahmen

Darüber hinaus stehen in unserem Wellness-Bereichen auch Spender mit Händedesinfektionsmitteln bereit.

Sind Massage-Anwendungen möglich/erlaubt?

Massage-Anwendungen können weiterhin gebucht werden.

Kann ich den Fitnessraum nutzen?

Sie können unseren Fitnessraum uneingeschränkt nützen. Wir bitten Sie jedoch, die Geräte nach Ihrer Anwendung zu desinfizieren.

Wie erfolgt der 2G-Nachweise beim Skifahren? Welche Vorteile bringt das "Sichere Gastfreundschaft Stubai"-Band?

Seit dem 15.11.2021 ist die Nutzung der Bergbahnen nur noch mit einem gültigen 2-G-Nachweis erlaubt. Das Skiticket ermöglicht nur dann einen Zutritt ins Skigebiet, wenn ein entsprechender 2-G-Status nachgewiesen wird.

Grundsätzlich ist auch beim Skifahren ein gültiger 2G-Nachweiß mitzuführen. Sie können den Ablauf bei den Seilbahnen wesentlich erleichtern, indem Sie nach Prüfung des gültigen 2-G-Nachweises bei uns im Hotel das „Sichere Gastfreundschaft Stubai“-Band an Ihrem Handgelenk anbringen. Diese reiß- und wasserfesten Bänder sind nummeriert und somit eindeutig.

Das Tragen des „Sichere Gastfreundschaft Stubai“-Bandes ist freiwillig und als Service für den Gast zu verstehen, um die Kontrolle bei der Seilbahn zu beschleunigen und die Wartezeiten zu verkürzen. Gäste müssen beim Skifahren im jeden Fall einen gültigen 2-G-Nachweis mit sich führen, auch wenn sie bereits ein „Sichere Gastfreundschaft Stubai“-Band tragen.

Stand 16. November 2021 - Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir sind für Sie da und um Ihr Anliegen bemüht. 

Urlaubshotline: +43 52 26 23 73 · info@rastbichlhof.at

Kontakt

HOTEL-GARNI RASTBICHLHOF
Familie Steuxner
Rastbichl 1
A - 6167 Neustift im Stubaital
Telefon: +43 (0) 52 26 / 23 73
Fax: +43 (0) 52 26 / 23 73 - 6
Mail: info@rastbichlhof.at

Wetter / Webcam
-1°C
Schneefall
Newsletter
Links